Harald Immig

Das Multitalent Harald Immig ist ein deutscher Liedermacher, Maler und Dichter.
Aufgewachsen und immer noch wohnhaft im 1740 erbauten elterlichen Haus auf dem Hohenstaufen bei Göppingen, betreibt er dort eine Galerie, in der er seine Aquarelle von Landschaften und Blumen sowie Kalender mit eigenen Aquarellen verkauft. Sein Erfolg beruht nicht zuletzt auf schwäbischem Fleiß.

Bekannt ist er als Sänger heiterer, poetischer und besinnlicher Lieder, vorwiegend in schwäbischer Mundart. Viele seiner Auftritte absolviert er zusammen mit der Mezzosopranistin und Gitarristin Ute Wolf sowie dem Mandolinisten Klaus Wuckelt.

Zur Tradition geworden sind die romantischen Konzerte auf Schlössern und Burgen.

Es erschienen zahlreiche Tonträger als LP’s und CD’s, Südfunk-Filmproduktionen und selbst bebilderte Gedichtbände. Immig war Preisträger mehrerer Wettbewerbe, unter anderem bei „Songs an einem Sommerabend“ vom Bayerischen Rundfunk und er erhielt den Umweltschutzpreis der Stadt Göppingen.

Homepage: https://www.harald-immig.de 

Diskographie und Bücher-Liste auf: https://de.wikipedia.org/wiki/Harald_Immig